Tatort Duisburg - seht ihr es jetzt?

Die Duisburger wunderten sich an einem Samstag über riesige Müllobjekte wie 1,20 m lange Zigarettenkippen und überdimensionierte Hundehaufen. Die Riesenmüllobjekte wurden von der Kunst AG der Gustav-Stresemann-Realschule, der Gemeinschaftsgrundschule an der Marienstraße, der Pfadfinder- und Messdienergruppe der Gemeinde St. Peter und dem Verein gebastelt. Intention der Aktion: Wer den alltäglichen Müll nicht mehr sieht oder nicht mehr sehen will, dem wurde die Alltagssituation durch die Kunstwerke deutlich vor Auge geführt. Erst wenn man etwas wahrnimmt, kann man auch sein eigenes Verhalten überdenken und verändern.

Riesenkackhaufen in Duisburg-Kampagne Riesenkippen in Duisburg-Kampagne
Bilder: Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V.

zurück zu Kampagnen

Home